Tackle-Tuned by: Abu Garcia | Berkley | PENN | GREYS | CHUB | JRC

Mittwoch, 19. November 2014

Die aktuellen Temperaturen sind für uns hoch erfreulich, das Angeln macht derzeit sehr viel Spaß…die dicken Flotation Anzüge können getrost noch einige Zeit im Lager verbleiben. Es ist momentan sehr angenehm mit leichter Bekleidung und eleganter Wurfhand den herbstlichen Räubern nachzustellen, die Wassertemperaturen liegen aktuell in den meisten Gewässern noch um die 10 Grad…und die Räuber kommen auch so langsam in Fahrt. Sowohl im tiefen Wasser als auch in den flachen Bereichen unserer großen Seen lässt sich Meister Esox sehr gut überlisten, kurze intensive Beißphasen über den Tag verteilt kennzeichnen das derzeitige Hechtangeln. Hat man die Hechte erst einmal ausfindig gemacht, kommen die Bisse Schlag auf Schlag und Doppeldrills sind dann keine Seltenheit. An guten Tagen konnten wir so zwischen 8 – 14 Hechte ins Boot bringen…höchst erfreulich waren hierbei die guten Durchschnittsgrößen gerade bei der Angelei auf der Müritz. Leider gab es in den letzten Wochen auch einige stürmische Tage, an denen es schwer war auf der Müritz kontrolliert mit Spinnködern zu fischen…der eine oder andere Großhecht ging hierbei im Drill verloren. Es kamen aber auch wieder einige gute Fische raus, die größten Hechte brachten 100, 106 und 120cm auf die Messlatte.
Das Zanderangeln auf der Müritz wirkt noch etwas verschlafen, den großen Stachelrittern steht in diesem Jahr ein Überangebot an natürlicher Nahrung wie Stint und kleine Maräne zur Verfügung so das es noch recht schwer ist sie von unseren Kunstködern zu überzeugen. Ein par schöne Zander bis 80cm durften wir dann aber dennoch überlisten und so hoffen wir das in 1-2 Wochen die Wassertemperaturen den Zandern bei unserer Angelei eher zusagt. Das Zanderangeln an den Bodden hingegen war einfach nur genial…selbst an schwierigen Tagen kamen 6-8 Stachelritter ins Boot, die besten Tage brachten dann gar 20 Fische ans Band.
Auf der Ostsee ließ sich in den letzten Wochen und auch aktuell sehr gutes Angeln erleben, beim Driftangeln mit Naturködern gingen viele Plattfische in guten Größen an den Haken…die Herbst Heringsschwärme stehen in geballter Macht vor der Haustür und darunter lauerten dann auch die größeren Dorsche. Wir erlebten hervorragendes Angeln und konnten an einem guten Tag durchaus 60-80 Heringe, 20-30 Plattfische und 25-35 Dorsche fangen. Das milde Wetter mit südlichen Winden sorgte für wenig Windausfall und wir hoffen das diese Wetterlage noch einige Zeit anhält.
Ende Oktober – Anfang November unternahmen wir noch einige Kurztouren auf Karpfen, es lief beständig gut…jede Nacht konnten wir 2-4 Karpfen fangen, viele Fische zwischen 28 – 39,5 Pfund waren dabei, zwei Karpfen brachten gar 20,2 und 21,1kg auf die Matte. Die Karpfensaison neigt sich jedoch langsam dem Ende entgegen und so freuen wir uns auf das kommende Jahr mit der Hoffnung das diese Saison dann ähnlich gut verlaufen wird.

In diesem Sinne, euch eine heiße Herbsträuber Zeit…David / Team ProNature MV…

Werbung

Windfinder Facebook