Tackle-Tuned by: Abu Garcia | Berkley | PENN | GREYS | CHUB | JRC

Montag, 30. März 2015

Seit einigen Wochen nun bereits kreisen Kraniche und Wildgänse über unsere Gewässer in der Vorfreude auf den nahenden Frühling…wenn wir morgens mit unseren Booten starten, überkommt uns bei diesem Anblick immer wieder ein tiefes Gefühl der Zufriedenheit und Glückseeligkeit.., die milden Temperaturen und das erste sprießende Grün tun dazu ihr übriges.

Wir waren in den vergangenen Wochen täglich auf dem Wasser unterwegs, ob auf Zander auf der Müritz oder dem Bodden, auf Hecht und Barsch bei uns an der Müritz, oder auf der Ostsee zum Lachse angeln. Rundherum waren wir mit unseren Fängen sehr zufrieden, zwar gab es einzelne Schneidertage die nur einige Bisse brachten aber die Masse der Angeltage konnten wir gute bis hervorragende Fänge verzeichnen. Beim Hechtangeln kamen auch wieder einige Großfische ans Tageslicht, 108 / 112 und 113cm waren die größten Fische lang, die besten Tage bei unserem Eddy und unserem Peter brachten 49 bzw. 52 Hechte ins Boot. Das Zanderangeln war in diesen letzten Wochen etwas anspruchsvoller, zwischen einem und vier Zandern lag der Tagesdurchschnitt, den besten Tag mit 18 Zandern konnte unser Peter verbuchen. Die größten Zander brachten dann 80 / 81 / 87 und 89 cm auf die Messlatte. An einigen Tagen waren wir auch auf der Müritz unterwegs um den Barschen nachzustellen, sowohl auf Gummiköder als auch auf Hardbaits konnten wir fast auf Ansage große Barsche überlisten, wichtig hierbei war dann ruhiges fast Windstilles Wetter um die Barsche im flachen zu lokalisieren. Die größten Barsche waren 41 / 43 / 44 / 45 und 50cm lang, eine wirklich spannende Angelei mit leichtem Gerät !
Die Tage an denen wir auf Lachs auf der Ostsee unterwegs waren, brachten recht beständig Erfolg…zwischen 1-3 Lachsen je Angeltag waren machbar, der größte Fische war 116cm lang.

Anfang März durfte ich Simon Stallabrass / Chef vom Carp Hunters Magazine zum Karpfenangeln in Frankreich für 4 Nächte begleiten, ein wirklich gelungener Angelkurzurlaub mit traumhaftem Fangergebniss. Kurioserweise versteckten sich die Karpfen irgendwie vor uns, nur 2 Fische konnten wir fangen…dafür überrumpelten uns die Waller und brachten uns reichlich Spannung beim Drillen am mittelschwerem Karpfengerät. Wir konnten in dieser Zeit 16 Waller bis 206cm überlisten, für mich war es das erste Mal Frankreich Angeln und ich kann resümieren…das Land ist jederzeit eine Angelreise wert.

Bis zum nächsten Mal, euer David / Team ProNature MV…!

Werbung

Windfinder Facebook